Bitte glaube mir nicht



Albert Einstein soll einmal gesagt haben:

"Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird,

aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen."


Meiner Einschätzung nach befinden wir uns bereits im dritten Weltkrieg und dieser Krieg wird derzeit - so wir das Thema der Biowaffen in diesem Blogartikel auslassen - mit einer scheinbar subtilen, aber umso wirkungsvolleren Waffe geführt: den Öffentlichen und den Sozialen Medien.


Zum ersten Mal seit Anbeginn unserer bislang noch gültigen Geschichtsschreibung sind wir auf der ganzen Welt gleichzeitig mit massiver Zensur und Diffamierungskampagnen konfrontiert:

Virologen, Immunologen, Epidemiologen, ganze Ärztekollektive, Psychater, freie Journalisten, Polizisten, die sich für Freiheit aussprechen, Youtuber, die eine von dem in den Öffentlichen Medien verbreiteten Narrativ andere Meinung vertreten, werden in den Öffentlichen Medien und ihren Zensurorganen, wie Wikipedia, "Correktiv" oder anderen "Faktencheckern" öffentlich als "Verschwörungstheoretiker" diffamiert und verlieren ihre Jobs, ihre Kanäle auf Youtube werden gelöscht, ihre Facebook Accounts blockiert.

Ja sogar während des aktuellen Wahlkampfes in den USA wurde von Twitter ein Tweet des dem Vorstand von Twitter unliebsamen Präsidenten einfach gelöscht!


Wenn wir den Öffentlichen oder Sozialen Medien einfach Glauben schenken, ohne selbst zu recherchieren und selbst zu denken, dann geben wir ihnen Macht über unser Leben.

Dann lassen wir sie bestimmen, was wir denken und damit auch über unsere erfahrende Realität.

Dies ging in den letzten Monaten so weit, dass wir ihnen erlaubt haben, unsere Familien zu spalten.

Denn sie haben uns erzählt, wie dumm und böse jene Familienmitglieder sind, die den Medien nicht glauben.


In meinem Blog Erwachen aus der Matrix habe ich die Mechanismen, die meiner Recherchen nach dahinter stehen, beschrieben.

Ich stelle gerne Fragen, denn das Finden einer Antwort auf diese Fragen bringt mein Gegenüber ins "selbst denken" oder "selbst erfühlen" - und das gilt natürlich auch für mich selbst.


Eine der Lebensweisheiten = Lebensfragen, die ich Kindern gerne schon in frühen Jahren mitgeben würde, ist:


1. Wenn du etwas in den Medien liest, siehst oder hörst, dann frage dich immer:

"WAS WOLLEN SIE, DAS ICH GLAUBE?"

Probiere das gleich jetzt mit einer der aktuellen Schlagzeilen aus. Lies sie laut und sage dir dann selbst laut:

"Aha - sie wollen also, dass ich glaube, dass ......." Das selbe gilt natürlich für jedes Buch, jede Aussage, die jemand zu dir tätigt. Sogar für Kinofilme.


Etwas tiefer in den Kaninchenbau führt dann schon die nächste Frage:

2. "WER STECKT HINTER DIESEM MEDIUM? VON WEM WIRD ES FINANZIERT?"


Und hier landen wir oft wieder am Anfang dieses Kreises:

3. "WARUM WILL DERJENIGE, DER DAS MEDIUM FINANZIERT, DASS ICH GENAU DAS GLAUBE?"


In der aktuellen Situation kannst du zum Beispiel recherchieren:

Wer finanziert die großen Medienhäuser - von welchen Stiftungen bekommen sie Geld?

Wer steckt hinter diesen Stiftungen? Was wollen diese Menschen, das ich glaube?

Was haben sie davon?

Wer sind die CEO´s von Twitter, Facebook, Google etc. und inwieweit sind sie mit den Stiftungen, die weltweit die Medien beeinflusen bekannt, verwandt?


So lange wir den Medien glauben, ohne sie zu hinterfragen, geben wir ihnen freiwillig Macht über unser Leben und das Leben unserr Familien, Freunde und Kinder.


Bitte glaube auch mir nicht, sondern recherchiere selbst!


In Liebe


Catharina

P.S.: ERFAHRE DIE WEISHEIT DEINER INTUITION


Gerade jetzt, wo wir uns in einem, in dieser Form noch nie da gewesenen lauten Informations"krieg" befinden, sind wir aufgerufen, unsere Aufmerksamkeit aus dem Angenbot verstörender medialer Angebote abzuziehen - uns einen Platz der Ruhe und Stille zu erschaffen - und diese Aufmerkssamkeit IN UNS zu richten.


Ich spüre mit jeder Zelle meines Herzens, dass es die Stille sein wird, in der wir unsere Intuition - oder in den Worten des MÄRCHENS VON DER ABENTEUERLICHEN REISE DER KINDER DES LICHTES - die Stimme unseres Vaters hören - diese Stille, die uns in das neue Goldene Zeitalter führen wird.

Denn nur in dieser Stille können wir erfahren, was unser ureigener nächster Schritt ist, welchen Weg unsere Seele uns zeigen will.

Du kannst deinen Atem als Reiseweg in dich verwenden.


Richte deine Aufmerksamkeit ganz entspannt auf den Fluß deines Atems

und lasse dich von diesem Fluß tief in dich selbst führen, tief in dein Herz.


Und wenn du tief in dir in deinem Herzen angekommen bist, dann setze dich ans Ufer.


Entspanne dich noch weiter.


Lass deine Gedanken mit dem Fluß weiter ziehen.


Entspanne dich noch weiter.


Werde immer stiller.


Und lausche.


Begrüße die Stimme, die an diesem Ort immer zu dir sprechen wird, mit einem sanften Lächeln.


Sei still genug, um zuzuhören

und MUTIG GENUG UM ZU HANDELN.

Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

© 2018  walk on water filmproduktion